Kibek HäuserAktueller ProspektDirektbestellungKatalog anfordernKontaktJobbörseTeppich-LexikonLogin
Die Nr. 1 für Teppiche weltweit
2-3 Werktage Lieferzeit
100 Tage Rückgaberecht · Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung · PayPal · Sofortüberweisung
zurück  | 

Teppich-Lexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bibi Hanum oder Hadj Hanum

Ein Keschan typisches Motiv
Das Hadsh Hanum-Motiv hat eine längssymmetrische Anordnung mit blütenbesetzter Vase im Zentrum, flankiert wird diese mit Blütenbouquets in kleineren Vasen sowie einem Vasenrapport in der umlaufenden Bordüre.

Die Herkunft der Motiv-Bezeichnung ist unklar, soll aber auf die renommierte, inzwischen schon lange nicht mehr bestehende Orientteppich-Manufaktur Dabir Senajeh aus Keschan zurückgehen. So ist zurückverfolgbar, dass das Hadj-Hanum-Dessin mit einiger Sicherheit im ausgehenden 19. Jahrhundert kreiert wurde.

Hadj Hanum ist auch die Ehrenbezeichnung für eine Frau, die der moslemischen Pflicht zur Pilgerreise nach Mekka nachgekommen ist. Warum dieser religiöse Titel ausgerechnet für das sehr typische Keschan-Motiv genommen wird, ist nicht bekannt.