Kibek HäuserAktueller ProspektDirektbestellungKatalog anfordernKontaktJobbörseTeppich-LexikonLogin
Die Nr. 1 für Teppiche weltweit
PERSÖNLICHE BERATUNG: 041 21 - 237 237
2-3 Werktage Lieferzeit
100 Tage Rückgaberecht · Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung · PayPal · Sofortüberweisung
zurück  | 

Teppich-Lexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Armenibaf, Armanibaf

Armenibaf, Armanibaf

Armenische Teppiche aus der Nähe von Isfahan

Die in der Umgebung von Isfahan angesiedelte Armenier-Kolonie mit Zentrum in Djulfa, das eine christliche Kirche und ein kleines Museum über den armenischen Kulturbereich aufweist, knüpft im Hausfleiß Teppiche. In der Hauptsache werden verfeinerte Bachtiari-Muster gearbeitet. Der auffallend satte türkische Knoten ist das untrügliche Erkennungsmerkmal dieses Teppichs. Armenibaf sind aus hochwertiger, glanzvoller Wolle geknüpft und sehr selten.

(Abb.: Armenibaf)