Kibek HäuserAktueller ProspektDirektbestellungKatalog anfordernKontaktJobbörseTeppich-LexikonLogin
Die Nr. 1 für Teppiche weltweit
2-3 Werktage Lieferzeit
100 Tage Rückgaberecht · Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung · PayPal · Sofortüberweisung
zurück  | 

Teppich-Lexikon

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Risbaff, Ritzbaff

Risbaff, Ritzbaff

Neuprovenienz, entstanden aus dem Gabbeh

Die volle Provenienzbezeichnung (Ursprung, Herkunft) lautet auf Persisch: Gabbeh-Risbaff. Der Zusatz Risbaff bedeutet “feingeknüpft“, was darauf hinweist, dass dieser Teppich eine verfeinerte Weiterentwicklung des gröberen Gabbeh ist. Die Knüpfdichten des Risbaff reichen bis gut über 200.000 Knoten/qm. Risbaff-Knüpfungen werden auch als Loribaff und Kabulibaff angeboten, also nach Stammesbezeichnungen der herstellenden Knüpfer in Süd-Persien.

(Abb.: Ritzbaff-Tajik)