Kibek HäuserAktueller ProspektDirektbestellungKatalog anfordernKontaktJobbörseTeppich-LexikonLogin
Die Nr. 1 für Teppiche weltweit
2-3 Werktage Lieferzeit
100 Tage Rückgaberecht · Kostenlose Retoure
Kauf auf Rechnung · PayPal · Sofortüberweisung
zurück  |    >>     >>     >>  
Ardebil Ardebil
Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil Ardebil

Ardebil

Stück-Nr.: 1400058-050
ca. 103 x 152 cm, Einzelstück
389  

inkl. MwSt. zzgl. Versand


Verfügbarkeit in Ihrem Kibek-Haus prüfen
25337 ELMSHORN bei Hamburg
    verfügbar
Filialdetails anzeigen >
Das Unikat ist nur in dem angezeigten Kibek-Haus verfügbar, da es sich um ein Einzelstück handelt.
Kibek-Echt-Orient
Unikat / Einzelstück
Stück-Nr.: 1400058-050
Herkunft: Persien (Iran)
Verarbeitung: handgeknüpft
Größe: ca. 103 x 152 cm
Höhe: ca. 10 mm
Farbe: braun - beige
Knoten pro m²: ca. 125.000 (Knüpfdichte)
Flor: 100% Schurwolle
Grundgewebe:
Kette und Schuss aus Baumwolle
Muster: Raute, Oktogon
 
Ardebil wurde berühmt durch seinen Holy-Carpet aus dem 16. Jhdt.
Die Teppiche aus dieser sehr alten Siedlung sind meist geometrisch gemustert.
Lesen Sie hier mehr über Ardebil-Teppiche

Teppich-Lexikon
Versand und Lieferung
Ardebil

Ardebil

Iranische Knüpfteppichprovenienz
Ardebil ist der Herkunftsort und auch die Grablege der für Persien und die Teppichknüpfkunst so bedeutenden Safawiden-Dynastie (1501 bis 1722). Dieser heute eher unbedeutende Provinzort wurde berühmt durch den Ardebilteppich (Holy Carpet, 16. Jhdt.) aus der Moschee von Ardebil, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Auftrag der Ziegler-Company von dem Deutschen Oscar Strauß gekauft wurde.Die traditionell gemusterten Ardebilknüpfungen sind geometrisch geprägt und stark kaukasisch beeinflusst. Sie sind jedoch sehr gut von ihren Paten zu unterscheiden; durch ihre Knüpfung, ihr Farbspiel beziehungsweise ihre eigenständigen Farbzusammenstellungen sowie auch durch ihre andersartige Florwolle, die nicht so glänzt und trockener ist als die Wolle der Kaukasier. Zudem haben die meisten Ardebils ein Baumwollgrundgewebe. Floral angelehnte Dessins (Musterung, Zeichnung) kommen nur in Ausnahmefällen vor und erscheinen dann merkbar geometrisiert. (Abb.: Spiegel-Ardebil)
Oktogon

Oktogon

sternförmiges, achtstrahliges Musterelement Oktogon ist das griechische Wort für Achteck. Die Umrisse beziehungsweise äußere Gestaltung präzisierend kommt häufig als Musterdetail in Orientteppichen vor, insbesondere in der Gestaltung der Güls der Turkmenen oder der Knüpfvölker, die von Ihnen diese Mustergrundkonzeption übernommen haben. (Abb.: Lahore)

Raute

Musterdetail historischen Ursprungs
 
Die Raute ist ein auf der Spitze stehender Rhombus, dessen vier gleiche Seiten im Orientteppich gezackt, abgesteppt oder mit Haken besetzt sein können. Mit dem Quadrat gehört die Raute zu den ältesten Grundformen im Orientteppich. Sie bildet die Grundlage für alle Rapportmuster.
Die Raute hat in der islamischen Welt zudem einen symbolischen Wert. Sie versinnbildlich die Unsterblichkeit der Seele. Dementsprechend ist sie sehr häufig als Füllmotiv anzutreffen.
Ausgesprochene Rautenmuster oder von der Raute abgewandelte Muster weisen die Yomut-Teppiche der Turkmenen auf. Durchlaufende Rautenmuster realisieren auch die Luren- und Bachtiari-Knüpfer, welche das Dessin dan "Keshti" nennen.
 
(Abb.: Yalameh)
 
 
Schuss

Schuss

Querfäden im Teppichgrundgewebe Ein Gewebe besteht grundsätzlich aus zwei sich kreuzenden Fäden, den Kettgarnen in Längsrichtung und den Schussgarnen in Querrichtung. Bei einem Knüpfteppich kreuzen sich beide immer im Winkel von 90°. Nach jeweils einer Reihe Knoten werden ein bis zwei oder auch mehrere Schüsse quer eingetragen und fest angeschlagen, sodass im Laufe der Fertigung als tragendes Fundament ein Grundgewebe entsteht. Bei Orientteppichen unterscheidet man zwischen Ein- und Zwei- oder Mehrschussware. Bei Mehrschussknüpfungen werden mindestens 2 Schüsse nach jeder Knotenreihe eingetragen.
Kette

Kette

Längsfaden im Grundgewebe des Teppichs Die Kette oder Kettfäden bildet zusammen mit den Schussfäden das Grundgewebe eines jeden gewebten oder geknüpften Teppichs. Die Kette verläuft in Laufrichtung des Gewebes. Im rechten Winkel dazu werden die Schussfäden eingebracht. Die Fransen des fertig geknüpften oder gewebten Stücks sind die sichtbaren Enden der Kette. Je nach Ursprung des Teppichs können die Kettfäden aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Am meisten verbreitet ist dabei Wolle (beispielsweise in Nomadenteppichen) und Baumwolle, die gern in Teppichmanufakturen verwendet wird. Besonders feine Knüpfungen werden auch auf einem Seidengrundgewebe hergestellt.
LIEFERUNG INNERHALB VON 2 - 3 WERKTAGEN Die bestellte Ware trifft innerhalb von 2 - 3 Werktagen bei Ihnen ein. Sollte ein Artikel aufgrund unerwarteter Nachfrage nicht verfügbar sein, werden Sie umgehend informiert. KOSTENLOSE RETOURE Wenn Sie einen Rücknahmewunsch haben, teilen Sie uns dieses per Brief, per E-Mail, per Fax oder per Telefon mit. Wir veranlassen die Rückholung und übernehmen selbstverständlich die damit verbundenen Kosten. Sie haben bei uns 100 Tage volles Rückgaberecht. Sonderanfertigungen und zugeschnittene Artikel (z. B. Läufer-/Rollenware und Teppichboden) sind von der Rückgabe ausgeschlossen. Informationen zum gesetzlichen Widerrufsrecht
Meine E-Mail Adresse:
Betreff:
Meine Frage:
Sicherheitscode:
Sicherheitscode zum Produkt Ardebil
Bitte geben Sie den Sicherheitscode hier ein: