Tipps zum Aufmaß des Teppichbodens

  • Messen Sie immer an mehreren Stellen. Meist verlaufen die Wände nicht exakt gerade und im rechten Winkel.
  • Achten Sie darauf stets an der längsten und breitesten Stelle zu messen, ohne dabei Fensternischen oder Türdurchgänge zu vergessen. 
  • Zur besseren Übersicht ist es hilfreich eine Skizze des Raumes anzufertigen und die Maße entsprechend einzutragen.
  • Messen Sie immer von Wand zu Wand, nicht von Sockelleisten zu Sockelleiste, denn diese werden oftmals vor dem Verlegen entfernt.
  • Geben Sie zu Ihrem ermitteltem Maß 10 cm als Zugabe

Achten Sie bitte bei der Maßermittlung auf die lieferbare Rollenbreite des Bodens. Einige Böden sind in mehreren Rollenbreiten, meist 4 m oder 5 m breit, lieferbar.

Um Nähte zu vermeiden ist es ratsam, einen Teppichboden in einem Stück im Raum zu verlegen. Bei größeren Räumen oder ungünstigen Grundrissen ist es meistens erforderlich mehrere Bahnen zu verlegen, wie beispielhaft in der Skizze dargestellt. Demnach benötigen Sie für einen Raum von 7,60 x 5,60 m zwei Bahnen 4,00 x 5,70 m.

SKIZZE: