• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht

Tipps zum Verlegen des Teppichbodens

  • Lose Verlegung – einfachste und preiswerteste Verlegeart. Räume bis 25 qm in einem Stück ohne Naht lassen sich so einfach verlegen. Der Boden kann auf einem sauberen und glatten Untergrund verlegt und später einfach und rückstandsfrei wieder entfernt werden. 
  • Lose Verlegung auf Klettband – Diese Verlegemethode ist grundsätzlich die bessere zur reinen losen Verlegung. Sie verhindert weitgehend ein Verrutschen des neu verlegten Teppichbodens und eignet sich besonders für Beläge mit einem speziellen Vliesrücken.
  • Fixierte Verlegung – Wir empfehlen die fixierte Verlegung, da Wellen- oder Beulenbildung durch Temperaturschwankungen verhindert wird und der Bodenbelag durch die Fixierung für Böden mit Fußbodenheizung besondersgeeignet ist. Durch die Fixierung haftet der Bodenbelag auf dem Untergrund und kann bei Bedarf problemlos wieder entfernt werden.
  • Verklebte Verlegung – Die Verklebung ist die professionellste Verlegemethode. Der Vorteil: Der Boden wird fest mit dem Untergrund verbunden. Die feste Verklebung ist besonders für Böden mit Fußbodenheizung geeignet.


Wie verlege ich meinen Teppichboden?

Egal welche Verlegemethode gewählt wird, ein zur Verlegung vorbeireiteter Boden sollte möglichst staubfrei und glatt d.h. nicht grobkörnig sein.

LOSE VERLEGUNG

Nach dem Ausrollen wird der Boden mit einem leichten Überstand von einigen Zentimetern an den Wänden ausgerichtet. Bitte Türnischen oder sonstige Aussparungen berücksichtigen! Danach werden die Ränder beschnitten. Mit der stumpfen Rückseite eines Verlegemessers wird der Teppich in die Ecke zwischen Wand und Boden gedrückt. Nun schneidet man entlang der entstandenen Falz, den Boden zurecht. Dabei sollte man kein Messer mit einer Abbrechklinge nutzen, dieses schneidet ungenau und die Verletzungsgefahr durch das Abbrechen der Klinge ist groß.

LOSE VERLEGUNG AUF KLETTBAND

Der Boden wird wie bei der losen Verlegung im Raum ausgelegt und zurechtgeschnitten. Zusätzlich wird in einem Abstand von ca. 2 cm zur Wand das Klettband, welches auf der Unterseite selbstklebend ausgerüstet ist, auf dem Untergrund befestigt. Nun wird der Teppichboden unter leichter Spannung auf das Klettband gedrückt. Die Oberseite der Klettbänder besitzt kleine Haken, welche sich in die Rückseite des Vliesrückens verkrallen und diesen fixieren.

Vorteil: Bei dieser Verlegemethode lässt sich der Boden bei späterer Renovierung problemlos entfernen.

FIXIERTE VERLEGUNG

Zuerst wird wie bei der losen Verlegung der Bodenbelag ausgerollt und an den Wänden mit einem leichten Überstand ausgerichtet. Zum Auftragen der Teppichfixierung wird eine Teppichhälfte zurück geschlagen und die Fixierung mit einer speziellen Walze auf den Untergrund aufgetragen. Nach einer Ablüftzeit wird die Teppichhälfte zurück gelegt und fest auf den Boden gedrückt. Nun wird die zweite Teppichhälfte umgeklappt und der Vorgang wird wiederholt. Der Teppichboden wird jetzt erst wie bei der losen Verlegung zugeschnitten.

VERKLEBTE VERLEGUNG

Zuerst wird wie bei der losen Verlegung der Bodenbelag ausgerollt und an den Wänden mit einem leichten Überstand ausgerichtet. Zum Auftragen des Teppichklebers wird eine Teppichhälfte zurück geschlagen und der Kleber mit einem speziellen Zahnspachtel auf den Untergrund aufgetragen. Nach einer Ablüftzeit wird die Teppichhälfte zurück gelegt und fest auf den Boden gedrückt. Nun wird die zweite Teppichhälfte umgeklappt und der Vorgang wird wiederholt. Der Teppichboden wird jetzt erst wie bei der losen Verlegung zugeschnitten.

Randabschluss/Teppichsockelleisten

Zum Randabschluss für alle Verlegearten empfehlen wir Teppichsockelleisten zum Einkleben von Teppichstreifen. Diese Streifen können aus den Abschnitten des Teppichbodens gefertigt werden. Oder Sie lassen die Streifen von uns professionell - auch farblich abgestimmt - an der Oberkante ketteln. Für Ihre Sicherheit können Höhenunterschiede oder Übergänge zu anderen Bodenbelägen mit speziellen Schienen versehen werden. Zusätzlich sind dadurch dieTeppichkanten geschützt und fransen nicht aus.