• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht

Kibek Teppich-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Beni Ourain

Marokkanische Teppichprovenienz

BeniOurain_BeniOurainKhemisset

Im Teppichhandel sind unter den marokkanischen Teppichen besonders die unifarbenen – meist wollweißen – „Berberteppiche“ bekannt. Diese werden vor allem in den Manufakturen von Rabat, Sale oder Kenitra und nach den Vorgaben westlicher Großabnehmer gefertigt. Marokko bringt aber auch Teppiche hervor, die noch heute in althergebrachter Stammestradition geknüpft werden. Jeder, der schon einmal Urlaub oder eine Einkaufsreise nach Marokko gemacht hat, weiß, dass die „echten“ Berberteppiche meist farbenfroh mit einem Hang zu Orange sind.

Es gibt aber auch weniger bunte Ausnahmen. Beni Ourain ist die bekannteste marokkanische Provenienz, die zweifarbige, dezent-geometrische Muster mit einem wohnlich-zotteligen Flor verbindet. Kaum eine andere Teppichprovenienz passt mit ihren ursprünglichen nomadischen Designs besser in einen minimalistischen Wohnstil.

Die Teppiche sind fast immer weißgrundig und zeichnen sich durch schwarze Zickzack-, Gitter- und Rauten-Muster aus. Das gibt dem Teppich eine gewisse Spannung, ohne ihn überladen wirken zu lassen. Vor allem Innenarchitekten und Stylisten gefällt diese Kombination sehr gut. Schon in den 1920er und 30er Jahren der Bauhaus-Bewegung waren Architekten wie LeCorbusier, Alvar Aalto und Marcel Breuer von diesen Teppichen begeistert.
Der Stammesverbund der Beni Ourain hat seine Heimat im Osten des mittleren Atlas-Gebirges. Sie leben sowohl von der Schafzucht, als auch vom Ackerbau. Bis in die Hälfte des 20. Jhdts waren viele Beni Ourain Halbnomaden. Wie viele andere langflorige Nomadenteppiche wurden die Beni Ourain Knüpfungen nicht als schmückender Bodenbelag gefertigt, sondern als wärmende Unterlage und Decke zum Schlafen. Die Knüpfung ist dick und locker strukturiert. Das bietet Schutz vor der Kälte des Winters im verschneiten Hochland.

Durch den typischen weichen, deckenartigen Charakter der Beni Ourain empfehlen wir eine trittfedernde und rutschhemmende Teppichunterlage zwischen Fußboden und Teppich zu legen.

(Abb.: Beni Ourain)