• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht

Kibek Teppich-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

G 19 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

Gabbeh

Beliebter südpersischer Nomadenteppich aus der Provinz Fars - andere Schreibweise: Ghabbeh, Gabbe, Gabeh

Gabelranken

beliebtes florales Teppichornament pflanzlicher Herkunft

Galerie

Fachausdruck für lange, schmale Teppiche - auch als Läufer bezeichnet

Gartenteppich

- Mittelfeldmusterung mit Gartenmotiven - auch als Feldermuster oder Ghab-ghabi bekannt

Gashgai

Nomadenstamm der südwestiranischen Fars-Region - Andere Schreibweise: Ghasghai, Gashghai, Qashgai, Qashqai

Ghab-ghabi

- Mittelfeldmusterung mit Gartenmotiven - auch als Felder- oder Gartenmuster bekannt

Ghali

- Teppichgrößenbezeichnung in Persien für einen 2 x 3 m großen Teppich

Ghazni

Hochwertige Wolle aus Afghanistan - andere Schreibweise: Gazni, Ghasni

Ghiassabad

Diese Westiranische Teppichprovenienz gehört zum wichtigen Sarough-Knüpfgebiet

Ghom

Teppichprovenienz in Zentraliran - andere Schreibweise: Ghoum, Goum

Ghombademasdjid

Moscheekuppel-Design - auch als Gonbad bekannt

Ghouchan

Orientteppichprovenienz aus Nordost-Iran - andere Schreibweise: Gouchan, Gouschan, Ghouschan

Gol

- Musterdetail in turkmenischen Teppichen - auch als Gül, Guel oder Güll bekannt

Gol Farangh

Orientalisches Blütenmuster - das orientalische Rosen-Muster

Goltogh

Nordwestiranische Teppichprovenienz - Andere Schreibweisen: Gholtogh, Goltog, Gholtog, Gholtug

Göravan

Unterprovenienz des Heriz - andere Schreibweise: Goravan

Gördes-Knoten

- Bezeichnung für einen Teppichknüpfknoten - auch als Türkischer Knoten, Turkbaff oder Symmetrischer Knoten bekannt

Grundgewebe

Kette und Schuss eines Orientteppichs - Das Grundgewebe gibt dem Flor halt.

Gül

Musterdetail in turkmenischen Teppichen - Auch als Güll, Guel oder Gol bekannt.