• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht

Kibek Teppich-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Keshan

Teppichprovenienz des Zentral-Iran 

keshan_keshan

Keshan liegt an der alten Karawanenstraße, die von Teheran nach Pakistan und Indien führt.

Der Keshan ist von der Dessinierung ein klassischer Perser. Die floralen Muster werden mit dem Persischen Knoten geknüpft.

Historisch gesehen ist die Teppichknüpfkunst in Keshan sehr alt. Unter den Safaviden im 16./17. Jhdt. entstanden die ersten Teppichmanufakturen. Berühmt wurden der „Wiener Jagdteppich“ (Museum für Völkerkunde, Wien), der „Holy-Carpet“ (Victoria & Albeert Museum, London) und der ganzseidene Tierteppich im Metropolitan Museum of Art, New York.

(Abb.: Keshan)