• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht

Kibek Teppich-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Tekke

Turkmenischer Volksstamm 

tekke_mauribouchara_1

Die Tekke sind der Hauptstamm der Turkmenen. Sie siedeln in der Republik Turkmenistan und in Afghanistan. Früher lebten die Tekke nomadisch und waren sehr dem Raub zugetan. Heute sind die meisten von ihnen sesshaft und siedeln als friedliche Bauern. Nach der Auflösung des Sowjetreiches sind einige jedoch wieder zum Nomadentum zurückgekehrt. Die Tekke bewohnen mehrheitlich die jetzt selbstständige Republik Turkmenistan, wo sie in den Städten Aschghabad und Mari und deren Umgebung Teppiche knüpfen. 

Während der kommunistischen Revolution wanderten zahlreiche Tekke-Sippen in die angrenzenden Staaten Afghanistan und Iran ab. Weitere siedeln in Usbekistan und Tadjikistan. Ihre Teppiche sind die berühmten Boucharas , deren Dessins (Musterung, Zeichnung) auch in Pakistan nachgeknüpft werden. Der turkmenische Buchara ist der Vorläufer aller heutigen Bucharatypen und im oberen Qualitätsbereich anzusiedeln. Anhand der unterschiedlichen Primärmuster, der Gülls, kann man sie den verschiedenen Stämmen zuordnen. Das Güll der Tekke ist eins der Bekanntesten. 

(Abb.: Mauri-Bouchara)