• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht
Leider Ausverkauft
KaschmirSeide1616-rot_900189965-070.jpg

Kaschmir Seide 16/16 ca. 46 x 62 cm, Unikat / Einzelstück

  ab 169

inkl. MwSt., versandkostenfreie Lieferung

Merkmale
Marke: Kibek-Echt-Orient
Herkunft: Indien
Flormaterial: 100 % Seide
Verarbeitung: handgeknüpft
Knoten pro m²: ca. 500.000 Knoten pro m²
Gesamthöhe: ca. 6 mm
Grundgewebe: Baumwolle
Muster: Mihrab
Kaschmir liegt im indischen Teil des Himalayas. Mit seiner Hauptstadt Srinagar ist es berühmt für seine Seidenteppiche.

Kaschmir Seide 16/16 Unikat / Einzelstück
  • 900189965-070 U17


Kaschmir

Knüpfregion in Nord-Indien 

Kashmir_KashmirRoyal

Das an den Karakorum grenzende Gebirgsland Kaschmir im Himalaya ist geteilt und gehört zu einem Drittel als Provinz zu Pakistan, während die anderen zwei Drittel den Unionsstaat “Djammu and Kashmere“ bilden, der zu Indien gehört. Die Bevölkerung des größeren Teils ist überwiegend moslemisch und strebt nach mehr Unabhängigkeit von Indien, aber auch von Pakistan

Die Knüpfteppiche kommen ausschließlich aus dem indischen Teil Kaschmirs und werden vorwiegend in der Provinzhauptstadt Srinagar und Umgebung geknüpft. Berühmt sind die Seidenteppiche Kaschmirs, die üblicherweise auf Baumwollgrundgewebe entstehen.

Die Knüpfeinteilungen geben die Knoten pro Zoll in Kett- und Schussrichtung an. Die geläufigsten sind 16/16 und 18/18 Knoten in Kett- und Schussrichtung pro Zoll, was etwa 400.000 bzw. 500.000 Knoten / m2 entspricht. 

Die Farben sind eher zurückhaltend, die Muster sehr stark persisch beeinflusst. Dies ist geschichtlich bedingt, denn einst holten die Mogulkaiser (1526-1857) persische Teppichknüpfer an ihren Hof nach Indien. Man spricht deshalb auch vom indo-persischen Stil. Eine Legende allerdings besagt, dass der tributpflichtige Sultan von Kaschmir 1398 seinen Sohn als Geisel zu Timur Lenk (Tamerlan) nach Samarkand schicken musste. Hier lernte der junge Prinz das ihn begeisternde Knüpfkunsthandwerk kennen und führte es nach seiner Rückkehr in Kaschmir mit Knüpfern aus Samarkand ein.

Normalerweise werden Teppiche nach sog. Musterkartons geknüpft. In Kaschmir stellt man dafür sog. Talims her, Papierrollen, in denen mit einer speziell codierten Schrift das Muster erfasst ist und gelesen werden kann. Die zu setzenden Knoten werden von einem Vorsänger dann den Knüpfern in einem Wechselgesang vorgesungen. Nachdem die Knüpfer die Knoten ausgeführt haben antworten sie mit “hou!“ - und weiter geht’s. 

(Abb.: Kaschmir Seide 18/18)

Mihrab

In Richtung Mekka gerichtete Gebetsnische 

mihrab_mihrabdeluxe

In allen Moscheen und moslemischen Gebetshäusern ist die Gebetsnische nach Mekka ausgerichtet. Die Kibla genannte Richtung wird vorher genau ermittelt. Diese Nische wird auf Arabisch Mihrab genannt. Die Betenden nehmen Reihe für Reihe nebeneinander Aufstellung und wenden sich, so wie es der Koran fordert, bei ihrer Andacht immer gen Mekka, die den Moslems Heilige Stadt im heutigen Saudi-Arabien.

Im privaten Bereich benutzen viele Moslems für die zu verrichtenden Gebete einen Gebetsteppich als Unterlage. In einem solchen Teppich, der Namaslik genannt wird, ist immer eine Gebetsnische zweidimensional abgebildet, so dass der Betende seinen Teppich genau nach Mekka ausrichten kann. Um die Richtung zu finden, ist in vielen Hotels die Kibla auf der Zimmerdecke mit einem Pfeil in einer Art Windrose angegeben.

Oft werden rechts und links neben dem Mihrab Hände abgebildet. Die fünf Finger symbolisieren zum einen die Heilige Familie Mohammed, Ali, Fatima, Hossein und Hassan, sollen zugleich aber auch als magisches Zeichen den Bösen Blick von diesem sakralen Gegenstand abwehren. Der Böse Blick ist ein im Orient weit verbreiteter Aberglaube, der auf vorislamische Zeiten zurückgeht. 

(Abb.: Lahore Mihrab)

100 Tage Rückgaberecht

Zusätzlich zum gesetzlichen Widerrufsrecht bieten wir Ihnen unser 100-Tage-Rückgaberecht. Die Rücksendung Ihrer Ware ist unabhängig vom Warenwert kostenlos. Nähere Informationen zu unserem 100-Tage-Rückgaberecht und zum gesetzlichen Widerrufsrecht finden Sie hier:
Sonderanfertigungen und nach Ihren Vorgaben zugeschnittene Artikel (z.B: Läufer/Rollenware und Teppichboden) sind vom 100-Tage-Rückgaberecht ausgeschlossen. Das gesetzliche Widerrufsrecht wird durch das 100-Tage-Rückgaberecht nicht eingeschränkt.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr