• 2-3 Werktage Lieferzeit
  • 100 Tage Rückgaberecht

Türkischer Sumach

ca. 187 x278 cm, Unikat / Einzelstück

1999

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Merkmale
Flormaterial: 100 % Schurwolle
Besonderheiten: rechteckig
Verarbeitung: handgeknüpft
Gesamthöhe: ca. 5 mm
Herkunft: Türkei
Grundgewebe: Kette aus Wolle
Der Sumach gehört zu den bekanntesten flach gewebten Orientteppichen. Seine Muster sind sehr fein.

Lieferung in 4-5 Werktagen

Türkischer Sumach Unikat / Einzelstück
  • 1390554-050 U17


Kette

Längsfaden im Grundgewebe des Teppichs 

ketteschuss_1

Die Kette oder Kettfäden bildet zusammen mit den Schussfäden das Grundgewebe eines jeden gewebten oder geknüpften Teppichs. Die Kette verläuft in Laufrichtung des Gewebes. Im rechten Winkel dazu werden die Schussfäden eingebracht. Die Fransen des fertig geknüpften oder gewebten Stücks sind die sichtbaren Enden der Kette. Je nach Ursprung des Teppichs können die Kettfäden aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Am meisten verbreitet ist dabei Wolle (beispielsweise in Nomadenteppichen) und Baumwolle, die gern in Teppichmanufakturen verwendet wird. Besonders feine Knüpfungen werden auch auf einem Seidengrundgewebe hergestellt.

Soumakh

Einseitig verwendbarer flachgewebter Teppich 

soumagh_soumaghkelim_1

Als Untergruppe der Kelims, gehört der Soumakh zu den bekanntesten flach gewebten Orientteppichen. Seine Muster werden primär durch die Schussfäden gebildet. Die dabei angewandte Webform nennt man auch Wickeltechnik. Da bei dieser besonderen Webtechnik die überstehenden Schussenden nicht zurückgeführt werden, hängen sie an der Rückseite locker und wirr heraus. Der Soumakh ist an dieser webtypischen Eigenart leicht zu erkennen. Auch ist er deshalb nur von einer Seite zu verwenden - im Gegensatz zum Schlitz-Kelim. Sind auf der Rückseite des Teppichs keine überstehenden Schussfäden zu sehen, kann es sich aber auch um einen alten, sehr stark benutzten Soumakh handeln, bei dem die Fadenenden bereits abgewetzt sind. 

Der Name soll auf die ostkaukasische Stadt Schemacha zurückgehen, aus der der Legende nach einst auch die graziösesten Tänzerinnen des Kaukasus stammten. In Persien wird diese Webtechnik auch peech baff oder kayegh genannt. Die ersten historisch nachgewiesenen Stücke wurden im 7. Jahrhundert vor Christus hergestellt.

(Abb.: Soumakh-Kelim)

  • 2-3 Werktage Lieferzeit
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retoure Wenn Sie einen Rücknahmewunsch haben, teilen Sie uns dieses per Brief, per E-Mail, per Fax oder per Telefon mit. Wir veranlassen die Rückholung und übernehmen selbstverständlich die damit verbundenen Kosten. Sie haben bei uns 100 Tage volles Rückgaberecht. Sonderanfertigungen und zugeschnittene Artikel (z. B. Läufer-/Rollenware und Teppichboden) sind von der Rückgabe ausgeschlossen.
Informationen zum gesetzlichen Widerrufsrecht
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr