• 2-3 Werktage Lieferzeit
  • 100 Tage Rückgaberecht

Lahore

ca. 124 x 292 cm, Unikat / Einzelstück, beige

639

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Merkmale
Flormaterial: 100 % Schurwolle
Besonderheiten: rechteckig
Verarbeitung: handgeknüpft
Gesamthöhe: ca. 10 mm
Herkunft: Pakistan
Knoten pro m²: ca. 200.000 Knoten pro m²
Aus der bedeutenden Kulturstadt Lahore in Nordost Pakistan kommen feine Teppiche mit überwiegend geometrischen Mustern.

Lahore Unikat / Einzelstück
  • 1333918-050 U17


Lahore

Bedeutender Teppichumschlagsplatz in Pakistan 

lahore_lahore

Der wichtigste Umschlagplatz für den internationalen Teppichhandel in Pakistan ist Lahore. Doch nicht nur pakistanische Ware, auch Teppiche, die in Afghanistan geknüpft wurden, werden hier gehandelt. Neben den bekannten Bouchara-gemusterten Teppichen finden vor allem Zieglerteppiche in Lahore ihre Abnehmer. 

Lahore ist mit ca. 8 Mio. Einwohnern die zweitgrößte Stadt Pakistans. Sie liegt im Nordosten des Landes, dicht an der Grenze zu Indien.

(Abb.: Lahore)

Ply

Mehrfädig 

ketteschuss_1

Das Wort Ply kommt aus dem Englischen und bedeutet (Garn-)Strähne. Werden beim Knüpfen eines Teppichs zwei Fäden in einem Knoten verarbeitet, so bezeichnet man dies als 2-ply. Werden 3 Fäden in einem Knoten verarbeitet, so wird dies als 3-ply-Knüpfung bezeichnet. Werden sogar 4 Fäden pro Knoten geknüpft, so nennt sich dies 4-ply. 2-ply Ware ist weicher im Griff als 3-ply oder sogar 4-ply.

Grundsätzlich gilt: je mehr Fäden pro Knoten verknüpft werden, desto dichter und fester wird der Flor des Teppichs bei gleicher Knotenzahl. 

Tekke

Turkmenischer Volksstamm 

tekke_mauribouchara_1

Die Tekke sind der Hauptstamm der Turkmenen. Sie siedeln in der Republik Turkmenistan und in Afghanistan. Früher lebten die Tekke nomadisch und waren sehr dem Raub zugetan. Heute sind die meisten von ihnen sesshaft und siedeln als friedliche Bauern. Nach der Auflösung des Sowjetreiches sind einige jedoch wieder zum Nomadentum zurückgekehrt. Die Tekke bewohnen mehrheitlich die jetzt selbstständige Republik Turkmenistan, wo sie in den Städten Aschghabad und Mari und deren Umgebung Teppiche knüpfen. 

Während der kommunistischen Revolution wanderten zahlreiche Tekke-Sippen in die angrenzenden Staaten Afghanistan und Iran ab. Weitere siedeln in Usbekistan und Tadjikistan. Ihre Teppiche sind die berühmten Boucharas , deren Dessins (Musterung, Zeichnung) auch in Pakistan nachgeknüpft werden. Der turkmenische Buchara ist der Vorläufer aller heutigen Bucharatypen und im oberen Qualitätsbereich anzusiedeln. Anhand der unterschiedlichen Primärmuster, der Gülls, kann man sie den verschiedenen Stämmen zuordnen. Das Güll der Tekke ist eins der Bekanntesten. 

(Abb.: Mauri-Bouchara)

  • 2-3 Werktage Lieferzeit
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Kauf auf Rechnung
Kostenlose Retoure Wenn Sie einen Rücknahmewunsch haben, teilen Sie uns dieses per Brief, per E-Mail, per Fax oder per Telefon mit. Wir veranlassen die Rückholung und übernehmen selbstverständlich die damit verbundenen Kosten. Sie haben bei uns 100 Tage volles Rückgaberecht. Sonderanfertigungen und zugeschnittene Artikel (z. B. Läufer-/Rollenware und Teppichboden) sind von der Rückgabe ausgeschlossen.
Informationen zum gesetzlichen Widerrufsrecht
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr