• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht

Gabbeh Teppiche (1249 Artikel)

Seite 1 von 35
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 bis 
 bis 
 bis 
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Gabbeh Teppiche – die Teppiche der Nomaden

Sie wünschen sich einen Teppich der wohlig warm hält? Ein Teppich auf dem es sich weich läuft und der jeden einzelnen Schritt abfedert? Ein Teppich auf dem man sitzen mag, während man mit den Kindern spielt? Dann sind Sie bei den Gabbeh Teppichen von Kibek genau richtig. Egal ob im Wohnzimmer, Esszimmer oder Schlafzimmer: ein Gabbeh Teppich wertet einen Raum durch seine Herstellungsart und sein hochwertiges Material auf. Gabbeh steht für grob und hochflorig. Die Teppiche werden aus eher grober, dicker und zugleich weicher Wolle gefertigt. Ursprünglich dienten die Gabbeh Teppiche als Fußbodenbelag und Schlafunterlage für die Nomaden. Das komplette Leben spielte sich auf Gabbeh Teppichen ab. Genau diesen Anspruch haben die Teppiche noch heute. Die Verarbeitung der weichen Schurwolle verleiht dem Teppich seine Wärme.

Die Herkunft Gabbeh-Teppiche

Bei Gabbeh Teppichen handelt es sich ursprünglich um persische Nomadenteppiche aus der südpersischen Provinz Fars. Die meisten persischen Teppiche lassen sich durch ihr Muster einer Region zuordnen, nicht so der Gabbeh. Gabbeh Teppiche werden auf einem waagerechten Knüpfstuhl geknüpft. Dies hebt sie von anderen persischen Teppichen ab. Da die Teppiche vornehmlich als Schlafunterlage dienten, achten die Knüpfer seit jeher auf eine ausgesprochen gute Qualität der Schurwolle und auf eine natürliche und schonende Verarbeitung. Noch heute werden viele Gabbeh Teppiche in kleinen Dörfern von sesshaften Nomaden in Persien hergestellt. Der Gabbeh steht für ein Stück Kultur, welches den Wohnraum aufwertet und ihm einen hochwertigen und warmen Charakter verleiht.

Die typischen Muster der Gabbeh Teppiche

Bei den Gabbeh Teppichen gibt es keine Mustervorlagen. Alle Teppiche entstehen im Kopf des Knüpfenden. Dadurch ist jedes Muster ein ganz eigener Prozess, der jeden Gabbeh Teppich zu einem ganz besonderen Hingucker macht. Klassischerweise werden in den Gabbeh Teppich kleine Tiere wie Ziegen oder Schafe, kleine Menschen und stilisierte Blumen eingeknüpft. Auch Landschaften oder ein Abbild der Sonne kommen in den Knüpfungen vor. Heute finden Sie auch viele Gabbeh Teppiche ohne stilisierte Abbildungen im Sortiment von Kibek. Besonders die geometrischen Muster und offenen Farbflächen, die Gabbeh Teppiche so charakterstark machen, sind vertreten. Bei vielen Gabbeh Teppichen findet sich ein mehr oder weniger ausgeprägter Abrasch. Abrasch steht für leichte Farbabweichungen innerhalb eines Teppichs. Gerade bei den Nomadenteppichen steht ein schöner Abrasch für die Hochwertigkeit des Teppichs und zeigt noch einmal, dass die Wolle auf natürliche Art gefärbt wurde. Der Abrasch gibt dem Gabbeh einen Charakter, der Natürlichkeit ausstrahlt und Ihrem Wohnraum eine ganz besondere Ausstrahlung vermacht.

Gabbeh Teppiche – eine bunte Mischung

Den Gabbeh Teppich gibt es in vielen verschiedenen Farben, wobei sich viele der Teppiche in jeweils einer einzigen Farbwelt bewegen. Sie finden bei Kibek farbenfrohe Teppiche in Gelb, Orange oder Rot, aber auch in gedeckteren Farben wie blau oder grau. Auch Naturtöne, beige oder braun, sind in der Welt der Gabbeh Teppiche beliebt. Buntere Teppiche mit Felderoptik sind im Kibek-Sortiment zu entdecken. So reicht die Produkt-Palette von einfarbigen Teppichen, über Teppiche mit Bordüre zu bunten Teppichen in vielen Farben. Gerade in Persien werden die Gabbeh Teppiche auch heute noch mit Pflanzenfarben gefärbt und die Wolle lediglich mit natürlichen Stoffen gewaschen.

Unterschiedliche Qualitäten bei Gabbeh Teppichen

Alle Gabbeh Teppiche von Kibek bestehen aus Schurwolle. Sie sind handgeknüft oder handgewebt. Der Gabbeh selbst besteht aus einem relativ groben, dichten Flor. Feinere Knüpfungen nennen sich Loribaff / Loribaft. Ursprünglich dienten diese Knüpfungen als Mitgift, wodurch sich der Spitzname Hochzeitsteppich für die Loribaff Gabbehs durchgesetzt hat. Loribaff Teppiche sind besonders fein und dadurch sehr angenehm an den Füßen. Gerade wenn man sich gerne barfuß in seinen Wohnräumen aufhält, kommt man in den Genuss dieses wunderbar weichen Teppichs. Wird der Teppich viel belaufen oder es werden zukünftig schwere Möbel auf den Teppich gestellt, lohnt es sich einen handgeknüpften Gabbeh Teppich auszuwählen. Der handgeknüpfte Gabbeh zeichnet sich durch seine besondere Langlebigkeit und Formstabilität aus.

Entdecken Sie ihren neuen Gabbeh Teppiche auf Kibek.de
Seite 1 von 35