Kibek Teppich-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Figuren

Figuren als Teppichornament
Figuren_Lori
Um Menschen oder Tiere schön und naturgetreu darzustellen ist eine sehr enge und feine Teppich-Knüpfung notwendig. Bereits im 16. Jhdt. wurden Teppiche mit Menschen- und Tierdarstellungen realisiert. Zum Beispiel im Wiener Jagdteppich. Später waren Porträtteppiche für Geschenkzwecke in Auftrag gegeben worden. Diese Teppiche waren als Wanddekoration entworfen und dienten als Ersatz für Bilder.

In Persien - speziell in Kerman, Teheran, Täbriz - und Indien wurden viele figurale Teppiche geknüpft. Heute kommen diese feinen Teppiche besonders aus Ghom, Isfahan und Täbriz.

Figuren werden nicht nur gegenständlich im Teppich abgebildet. Bei gröberen Knüpfungen sind die Figuren mehr oder weniger stilisiert und abstrahiert. Beispielsweise bei Nomadenteppichen wie Shiraz und Gabbeh.

(Abb.: Lori)