• Versandkostenfreie Lieferung
  • 100 Tage Rückgaberecht

Kibek Teppich-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Baummotiv

Der Baum ist ein sehr beliebtes Muster im Orientteppich
Baummotiv_Bachtiar
Der Baum nimmt als Motiv beim Orientteppich eine dominierende Stellung ein. Alle Arten von Bäumen, zum Teil mit Blüten geschmückt oder mit Früchten behangen, finden wir in vielen Provenienzen. Stilisiert bei den Kaukasen, gegenständlich gezeichnet bei den Persern, Indern, Kaschmiri. In Gebetsteppichen füllen sie oft das Mihrab.

Der Lebensbaum ist eines der ältesten Symbole der Menschheit und spielt als Motiv eine wichtige Rolle. Von der Erde zum Himmel aufsteigend soll er die Verbindung vom Menschen zum Göttlichen versinnbildlichen.
In China wird der Lebensbaum als Symbol der Erschaffung der Welt dargestellt. In Persien gilt er als Symbol des Wissens und der Wahrheit. Der Lebensbaum wird auch als Baum der Weisheit bezeichnet.
Im Orientteppich wird der Lebensbaum in vielen Provenienzen, von der rein gegenständlichen Darstellung bis zur Abstraktion vereinfacht, dargestellt.

Die Trauerweide (Bidmadjnun) kommt hauptsächlich in Gartenteppichen der Bachtiaren und Kaschmiri vor, wo die Weide ein quadratisches Feld füllt. Als Symbol für die Trauer.

Die Zypresse gilt als Sinnbild der Unsterblichkeit. Aufgrund seiner eleganten und dekorativen Form, ist die Zypresse ein beliebtes Musterelement im Orientteppich. In den sogenannten Paradies-Teppichen aus Keshan füllt die Zypresse (fast) das gesamte Innenfeld.
Es wird vermutet, dass auch das berühmte Mir-i-Boteh Muster seinen Ursprung in der Zypresse hat.

(Abb.: Bachtiar)